Shop  »  Rind  »  Charolais Beef
Ansicht wechseln Ansicht wechseln

Charolais Beef

In Burgund leben die weißen, kräftigen Charolais Rinder über neun Monate im Jahr auf den saftigen Weiden, wo sie sich ausschließlich von den vielfältigen Gras- und Kräutersorten ernähren. Die Region Burgund hat ein ideales Klima für Weideland. See- und Kontinentalklima sorgen hier für ausreichende Niederschläge und grüne Wiesen. Dies schmeckt den muskulösen Charolais Rindern besonders gut.

Feine Fettäderchen durchziehen das magere Charolais Beef und geben ihm seine typische Marmorierung mit dem unverwechselbaren und aromatischen Geschmack.

Haltbarkeit bei Anlieferung:  Steaks geschnitten 12 Tage, am Stück 12 Tage, Tiefkühlfrisch: 6 Monate


Original französischer Zuschnitt!

Die Franzosen lieben ihr Fleisch dünn und fein geschnitten. Diesen original französischen Zuschnitt haben wir für unser bœuf charolais übernommen.

Man isst es saignant, bleu oder à point. Aber niemals bien cuit (well done)!

Charolais Beef - Herkunft

Im Burgund leben die weißen, kräftigen Charolais-Rinder über neun Monate im Jahr auf saftigen Weiden, wo sie sich ausschließlich von den vielfältigen Gras- und Kräutersorten ernähren. Die Region Burgund hat ein ideales Klima für Weideland. See- und Kontinentalklima sorgen hier für ausreichend Niederschlag und grüne Wiesen. Wir von Gourmetfleisch erhalten unser Charolais-Beef einmal in der Woche frisch direkt aus Frankreich. Das Fleisch wird jeden Donnerstag im Burgund verladen und kommt freitags zur weiteren Reifung in unser Kühllager.

Besonders Mager - Qualitätsmerkmal

Ein Charolais-Rind darf nur in wenigen zugelassenen französischen Betrie­ben geschlachtet werden. Das Fleisch der Charolais-Rinder ist im Vergleich zum American-Beef extrem mager und weist nur eine geringe Marmorierung auf. Charolais-Beef hat einen aromatischen und für diese Fleischrasse typischen Geschmack.

Muskulöser Körperbau

Die Charolais-Rinder sind besonders muskulös und kräftig gebaut. Daher ist ein Charolais-Rinderfilet meist doppelt so schwer wie das eines argentinischen Rindes. Ein saftiges Filet-Medaillon vom Charolais-Rind sollte mindestens 300 g schwer sein.

Vincent le Berre

Die Le Berre´s sind Züchter, die den Kreislauf der Natur respektieren. Die Tiere von den Le Berre´s verbringen mehr als drei Viertel des Jahres auf der Wiese und grasen auf den weitläufigen Weiden. Erst Ende November, wenn der erste Frost kommt, bringt Vincent Le Berre seine Rinder in den Freilaufstall. Dort finden sie Schutz vor dem Wetter, bis sie im März wieder raus können, füttert Vincent Le Berre die Rinder ganz pflanzlich: Heu, Grassilage und Getreide sowie Sonnenblumen- und Leinsamenkerne.

Das ganze Jahr hindurch widmet sich die Familie Le Berre regelmäßig der Pflege der Weiden. „Die gepflegte Landschaft und das saftige Gras sind das Geheimnis meines Charolais Beefs“, verrät der Franzose. So gewährleistet er eine stetig hohe Qualität seines Charolais Beefs.

 
LiveZilla Live Chat Software