Deutschlands bester Shop für Premiumfleisch          Lieferung zum Wunschtermin

Original Kobe Rind

Kobe Beef aus Japan gilt als bestes und teuerste Fleisch der Welt. Das Fleisch von Kobe Rindern ist von einer unvergleichlich feinen Fett-Marmorierung durchzogen, was das Rindfleisch unfassbar zart und saftig auf der Zunge zergehen lässt. Der hohe Fettanteil des Kobe Fleisch und der süße, leicht nussige Geschmack machen Kobe international zu einer gefragten Fleisch-Delikatesse. Mit Stolz können wir nun behaupten, echtes japanisches Wagyu Beef von in Kobe geborenen, aufgewachsenen und geschlachteten Rindern anbieten zu können.

Die vergleichsweise lange und stressfreie Aufzucht von Kobe Rindern auf naturbelassenen Weiden trägt mit zur Top-Qualität des Kobe Fleischs bei. Generell sind die schwarzen Kobe Rinder von sehr kräftiger Statur und gehören zu den teuersten Rindern der Welt. Dabei ist nicht jedes japanische Rind gleich ein Kobe Rind. Nur ein geringer Bruchteil der japanischen Wagyus (Rind = "Gyu"; Japan="Wa") stammt aus der Region Kobe. Denn ausschließlich reinrassige Tajima-Rinder ("Schwarzvieh") aus der japanischen Region Hyogo mit der Stadt Kobe und Umgebung dürfen als original Kobe ausgezeichnet werden.

Gourmetfleisch hat diese exklusivste aller Fleisch-Delikatessen in sein Sortiment aufgenommen. Frisch per Hand geschnitten erhalten Sie Ihr persönliches Kobe Steak bis an die Haustür geliefert. Damit Sie das Rindfleisch richtig zubereiten können, haben wir Ihnen Tipps für die Zubereitung des edlen Kobe Beefs für Grill und Pfanne zusammengestellt (siehe Zubereitung). Erregen Sie alle Geschmackssinne mit edlem Kobe von Gourmetfleisch und freuen Sie sich auf ein unvergleichliches Geschmackserlebnis!

Haltbarkeit bei Anlieferung:  Frisch: 8 Tage, Tiefkühlfrisch: 6 Monate

 
Original Kobe Beef
Original Kobe Beef
jap wag

Rinderkunde Kobe Beef

Als Original Kobe Beef darf nur das Fleisch der Tajima-Gyus ("Schwarzvieh Rinder") aus der japanischen Region Kobe bezeichnet werden. Die Bezeichnung Kobe ist also eine geschützte Herkunftsbezeichnung für eine ganz spezielle Rasse japanischer Rinder ("Wagyu"). Aus diesem Grund ist die Zucht von Kobe Wagyus in Japan eine ganz besondere und ehrfürchtige Arbeit, die nur von qualifizierten Wagyu-Züchtern ausgeführt werden darf. Kobe Rinder verbringen im Vergleich zu anderen Tieren doppelt so viel Zeit in der Aufzucht mit viel Futter und wenig Bewegung. Denn nur so kann sich ein derart hoher intramuskulärer Fett-Anteil, der für die feine Marmorierung des Kobe Rindfleisch charakteristisch ist, bei den Rindern einlagern. Auch der Verzicht von medikamentöse Behandlung sowie Antibiotika sind kennzeichnend für die Qualität der Kobe Zucht.

Die strengen Auflagen der Kobe-Zucht sowie die spezielle Behandlung der Rinder bei der Aufzucht machen das Kobe Beef zum teuersten und besten Fleisch. Die Exklusivität des zarten Kobe Fleischs ist vor allem der begrenzten Verfügbarkeit, der teuren und aufwendigen Aufzucht und den langen Transportwegen geschuldet. Dennoch ist für Fleisch-Liebhaber das einmalige Geschmackserlebnis den hohen Preis wert.

Die aufwendige Zucht von Kobe Wagyus äußert sich nicht nur im teuren Preis für ein Kobe Steak (der Preis für Kobe liegt bei 400-600€/kg), sondern vor allem in der Qualität des Fleisches. Bei keiner anderen Rinderrasse ist die Fett-Marmorierung, die das Fleischgewebe durchzieht, so fein ausgeprägt wie beim japanischen Kobe. Je nach Güteklasse besteht das Steak sogar aus einem größeren Fett- als Fleischanteil. Dieses Zusammenspiel aus Fleisch und Fett-Marmorierung machen das Kobe Wagyu Beef zu einem komplett neuen Genusserlebnis und einer wahren Geschmacksexplosion!

Aus diesen Gründen gilt Kobe zu Recht als absolutes Luxus-Fleisch und Japans Nationales Erbe.

Weil Kobe so streng überwacht und weltweit einzigartig ist, können Sie bei Gourmetfleisch die Echtheit unseres Kobe Beef einsehen. Bei Gourmetfleisch garantieren wir Ihnen nur die beste Qualität von original Kobe Wagyu, was Sie den Echtheits-Zertifikaten unserer Kobe Rinderzüchtern entnehmen können.

Masakazu Sakamoto, Tukasa Matushita & Kobechikusan

Die umsorgte Aufzucht eines Kobe Rinds dauert etwa doppelt so lange wie bei einem herkömmlichen Rind. Erst zwischen 30 und 32 Monaten ist das Schlachtalter erreicht. Neben dieser extrem langen Zuchtzeit sorgt auch das spezielle Kraftfutter für die herausragende und einmalige Qualität. Kobe Rinder fressen kein klassisches Weidegras. Sie bekommen bei ihrer Aufzucht ein Gemisch aus Getreide, Kartoffeln und beispielsweise Sojabohnen und Rüben. Hinzu kommt der vollständige Verzicht auf Antibiotika und Hormone.

Hier können Sie unsere Kobe Zertifikate betrachten

Sakamoto
Matushita
Matushita
 

Bestimmung der Marmorierung

Klare Regeln gibt es für die Bewertung der Fleischqualität. Hier werden z.B. die Faktoren Marmorierung, Farbe, Konsistenz und Textur des Fleischs und die Fettfarbe beurteilt. Auf einer 5er-Skala von minderwertig bis sehr gut wird die Fleischqualität ermittelt. Prüfer überschlagen außerdem den Fleischertrag. Ein „A“ gibt es für überdurchschnittlich viel Fleisch (72% und mehr Fleisch verwertbar), ein „C“ als unterste Wertung für unterdurchschnittlich wenig Fleisch (unter 69% Fleisch verwertbar). Aus diesen beiden Wertungen kann der Grad der Fleischqualität ermittelt werden. Bei uns bekommen sie ausschließlich Wagyu-Fleisch der Kategorie A5.

Kobe Beef zeichnet sich durch eine besonders feine Marmorierung aus, also intramuskuläres Fett, das seinesgleichen sucht. Das Fett verflüssigt sich beim Anbraten, wodurch das Fleisch noch saftiger wird.

Zubereitungstipps und Hintergrundwissen für ein perfektes Wagyu Steak

Grill oder Pfanne gut vorheizen. Das Steak von beiden Seiten schön knusprig braten oder grillen. Achtung: Der hohe Fettanteil des Fleisches, sorgt zwar für den unvergleichlichen Geschmack des Wagyu, beim Grillen kann herabtropfendes Fett aber leicht Stichflammen erzeugen.

Nach dem Braten oder Grillen das Steak kurz ruhen lassen und dann in schmale Tranchen (circa 3 bis 4 cm) schneiden. So können Sie in Wagyu-Steak für mehrere Personen servieren.

Ein wahrer Gaumenschmaus. Guten Appetit!