Deutschlands bester Shop für Premiumfleisch          Lieferung zum Wunschtermin

Feuer & Flamme für fulminantes Wintergrillen

Die geheime Erotik des Grillens im Schnee - bei klirrender Kälte und rauchenden Rosten!

Toreros am Grill. Sie schwingen ihre Capa und entfachen das Feuer. Urgesteine, die über sich hinauswachsen! Die das Archaische in sich kultivieren und ihre Grenzen sprengen. Männer, die sich über die Glut beugen und mit großartigen Fleischhappen beinahe so zärtlich umgehen wie mit ihrer Liebsten – das hat schon was! Ganz ohne Zweifel: Grillen macht sexy. Der Urinstinkt flackert ebenso heiß auf wie der Appetit. Eine archaische Erinnerung in unseren Genen – das Ernährer-Prinzip der patriarchalischen Gesellschaft. Das hat wohl so oder so ähnlich bereits vor 300 000 Jahren funktioniert: Wenn würzige Fleischaromen sich mit dem Gefühl von Geborgenheit und lustvoller Vorfreude auf schmackhafte Sättigung verbinden, gibt es kaum ein Frauenherz, das nicht dahinschmilzt wie der Schnee im Umkreis des winterlichen Lagerfeuers. Vor allem, wenn das Fleisch auf dem Rost in seiner Güte und Authentizität nicht zu toppen ist. Nur Banausen würden hier am falschen Ende (der Wurst) sparen. Schließlich geht es um ihren guten Ruf – den eines ausgebufften Steakprofis!

Aufregender als Schneemann bauen:

Winterliches Grillen in frischer Luft, mit Bärenappetit,
Wolfshunger und Mordsspaß!

Aus des Grillmeisters Kochbuch

Natürlich will der Profi von Gourmetfleisch.de die angehenden Grillprofis auch mit eigenen Rezepten verwöhnen:

Rezept 1

Sein Glühweinbraten ist eine wahre Geschmacksexplosion, superlecker, mit einem warmen, originell-fruchtigen Flavour. Duroc Schweinenacken verbindet sich mit einer Füllung aus würzigem Käse und Glühweingelee.

PDF Download

Rezept 2

Kartoffeln in Zitronen-Rosmarin-Butter runden das herzhafte Aroma des spanischen Schweins perfekt ab.

PDF Download

Rezept 3

Mit seinem rassigen, mediterranen Anklang begeistert Gemüse im Glas alle Gemüsefans und Vegetarier.

PDF Download

Süßes oder Saures?

Die Frauen sind in der Küche eifrig dabei, die frischen Ananas, Orangen und Bananen zu schälen, die später zum Dessert auf dem Rost karamellisieren. Sie füllen Bratäpfel mit Marzipan und Rosinen und schlagen die Vanillesauce für den Apfelstrudel auf. Die ersten Marshmallows werden genascht. Der Rest wird über dem Feuerkorb schmelzen. Heißer T-Bone-Tea macht müde Männer munter. Dass auch rote Bete, Pastinaken, Süßkartoffelhälften und Hokkaido-Spalten ein glühendes Abenteuer erwartet, finden alle später sehr, sehr schmackhaft. Ebenso wie die Senfsößchen und Mayo-Joghurt-Dips und den warmen Speckkartoffelsalat, der nur allzu bereit ist, eine feurige Verbindung mit knusprigen Schweinerippchen einzugehen.


So gelingt Genuss am Wintergrill

Ein Abend rund um den Wintergrill bringt statt Langeweile, Lustlosigkeit, lieblosem Essen – herzhafte Urwüchsigkeit. Spaß & Aktion. Professionelle Improvisation oder improvisierte Professionalität: Jeder Grillabend ein Unikat.

Vielleicht eines der letzten kulinarischen Herausforderungen der Neuzeit. Rund um das Lagerfeuer blüht das Grill-Latein. Aus langer Praxis kennt der Grillmeister von Gourmetfleisch.de die besten Tipps.

„Also Jungs – im Grunde ist das ganz einfach“:

Tipp 1

Im Winter sind Kugelgrills ideal. Immer bei geschlossenem Deckel vorheizen, Hitze halten. Auf die Windrichtung achten und Aschewolken vermeiden. Grillbriketts lassen die Glut länger brutzeln. Butangas ist für den Winter wenig geeignet, weil es sich unterhalb des Gefrierpunkts verflüssigt. Grundsätzlich braucht’s mehr Brennstoff als beim Sommergrillen.

Tipp 2

Im Winter bieten sich kurzgegrillte Sachen an: Extrawurst Iberico, Extrawurst Black Angus, Burger aus Wagyu- oder Bison-Hack, Duroc Schwein, Galicien Rumpsteak. Sie garen etwas länger als im Sommer. Damit das Fleisch gut temperiert auf dem Grill landet, haltet ihr es am besten in einer Styroporbox oder in Alu-Folie griffbereit.

Tipp 3

Ein romantisch-flackerndes Lagerfeuer neben dem Grill ist herzerwärmend. Zum Anheizen nehmt Ihr am besten Anzünder oder in Wachs getunkte Holzwolle.

Tipp 4

„Outdoor grillen – Indoor futtern!“ Ist alles weggegrillt, sollte der Rost schnell von Fettspritzern oder Essensresten befreit werden. Bei Minusgraden können Überreste schnell einfrieren! Erst abkühlen lassen, dann verpacken. Absolutes No-Go: Einen noch heißen Grill in der Garage deponieren!

Tipp 5

Der Genuss beginnt bereits beim Tun. Spitzen-Beef wie Angus und Galicien Roastbeef oder 1a-Duroc Baby Back Ribs und Schweinenacken nicht überwürzen. Gutes Meer- oder Steinsalz, eine Knoblauchzehe, ein paar Thymianzweige oder Rosmarinnadeln – das isses. Dann genießt Ihr den originalen Fleischgeschmack auf der Zunge!

Tipp 6

Beim scharfen Anrösten bilden sich die krosse Kruste und die gaumenkitzelnden Röstaromen aus. Danach langsam gar ziehen. „Low & slow!“ Ein Grillthermometer macht Sinn.

Sie sind noch nicht so fit im Grillen?
Sie wollen es aber zu einer gewissen Fertigkeit bringen?


Auf Wunsch kommen die Gourmetfleisch.de-Grillmeister zu Ihrer BEEF PARTY @ HOME in Ihr Heim oder dorthin wo Ihr Grill steht und organisieren Ihre winterliche Grillfete hochprofessionell Deutschlandweit.