Deutschlands bester Shop für Premiumfleisch          Lieferung zum Wunschtermin

Feuer & Flamme für fulminantes Wintergrillen

Die geheime Erotik des Grillens im Schnee - bei klirrender Kälte und rauchenden Rosten!

Toreros am Grill. Sie schwingen ihre Capa und entfachen das Feuer. Urgesteine, die über sich hinauswachsen! Die das Archaische in sich kultivieren und ihre Grenzen sprengen. Männer, die sich über die Glut beugen und mit großartigen Fleischhappen beinahe so zärtlich umgehen wie mit ihrer Liebsten – das hat schon was! Ganz ohne Zweifel: Grillen macht sexy. Der Urinstinkt flackert ebenso heiß auf wie der Appetit. Eine archaische Erinnerung in unseren Genen – das Ernährer-Prinzip der patriarchalischen Gesellschaft. Das hat wohl so oder so ähnlich bereits vor 300 000 Jahren funktioniert: Wenn würzige Fleischaromen sich mit dem Gefühl von Geborgenheit und lustvoller Vorfreude auf schmackhafte Sättigung verbinden, gibt es kaum ein Frauenherz, das nicht dahinschmilzt wie der Schnee im Umkreis des winterlichen Lagerfeuers. Vor allem, wenn das Fleisch auf dem Rost in seiner Güte und Authentizität nicht zu toppen ist. Nur Banausen würden hier am falschen Ende (der Wurst) sparen. Schließlich geht es um ihren guten Ruf – den eines ausgebufften Steakprofis!


Aufregender als Schneemann bauen:

Winterliches Grillen in frischer Luft, mit Bärenappetit,
Wolfshunger und Mordsspaß!


Bei den Hansens hat sich Gourmetfleisch-Grillmeister zum Wintergrillen eingestellt. Der Steakprofi will die Winterparty mit seiner Expertise bereichern. Hausherr Uwe assistiert ihm mit hochrotem Kopf. Der Grillmeister hat sich bereits die appetitlichsten Fleischstücke vom amerikanischen Premium Beef, Black Angus, iberischen Schwein und irischen Lamm ans knisternde Feuer geschnappt. Gleich wird er Extrawürste, Burger und Steaks in saftig-krosse Leckerbissen verwandeln. Die Grillfreunde schauen ihm über die Schulter und fragen nach:

„Was ist anders am Grillen im Winter als im Sommer?“

„Im Grunde ist es recht ähnlich. Dass das Grillgut von 1a-Qualität sein sollte, ist eh klar. Gut abgehangen, schön gereift, fein marmoriert, temperiert, bestens pariert. Dabei müssen es nicht die Filetstücke sein. Der Grill liebt deftige Teile wie Nacken, XL Rostbratwürste und Burger nicht weniger heiß. Knochenstücke wie Spare Ribs, Frenched Racks, US Porterhouse und Dry Aged Cote de Boeuf garantieren mit ihrer optimalen Fettverteilung ein saftiges und nachhaltiges Vergnügen.“


„Was ist der kleine, feine Unterschied zwischen Porterhouse und T-Bone-Steak?“

„Beide Steaks werden aus dem Rücken, dem Roastbeef geschnitten, das T-Bone aus dem vorderen, das Porterhouse aus dem hinteren Bereich. Zum Porterhouse gehört das größere Filetstück. Das T-Bone sichert sich mit der schmaleren und flacheren Filetspitze einen delikaten Bissen. Beide echte Mordskerle! Bringen zwischen 700 und 1000 Gramm auf die Waage!“ Eben etwas für den großen Hunger!


„Was ist für dich das beste Beef?“

„Schwer zu sagen, es gibt einige wirklich hervorragende Rinderrassen. Fürs Wintergrillen empfehle ich 1a-Premium-Steaks amerikanischer Provenienz, aus artgerechter Weidehaltung, professionell abgehangen und gereift. Oder Bison-T-Bone, irisches Rib-Eye, nussige Duroc-Schweinerippe, Angus Hochrippe. Alle großartig! Mmmh. Da kommt selbst der gestandene Routinier ins Schwärmen.“


„Warum ist es so wichtig, Rindfleisch reifen zu lassen?“

„Kurz nach dem Schlachten werden die Muskeln hart. Würde man das Fleisch jetzt frisch braten, läge es zäh und trocken auf dem Teller. Mit dem Reifeprozess steigt die Wasserbindungsfähigkeit, das noble Stück wird immer mürber! Hygienische Lagerung ist hochwichtig. Bei Gourmetfleisch.de wird sauber vakuumverpackt.“


„Wieso entscheidet die Marmorierung über den Unterschied im Geschmack?“

„Die Marmorierung, also die feinen Fettäderchen, die das Fleisch durchziehen, erzeugen den vollsaftigen Biss und den kräftigen Geschmack! Fett in Maßen ist ein ausgezeichneter Geschmackstransporteur.“

Alles klar, oder? Übung macht den Meister!


Aus des Grillmeisters Kochbuch

Natürlich will der Profi von Gourmetfleisch.de die angehenden Grillprofis auch mit eigenen Rezepten verwöhnen:

Rezept 1

Sein Glühweinbraten ist eine wahre Geschmacksexplosion, superlecker, mit einem warmen, originell-fruchtigen Flavour. Duroc Schweinenacken verbindet sich mit einer Füllung aus würzigem Käse und Glühweingelee.

Rezept 2

Kartoffeln in Zitronen-Rosmarin-Butter runden das herzhafte Aroma des spanischen Schweins perfekt ab.

Rezept 3

Mit seinem rassigen, mediterranen Anklang begeistert Gemüse im Glas alle Gemüsefans und Vegetarier.


Süßes oder Saures?

Währenddessen sind die Frauen in der Küche eifrig dabei, die frischen Ananas, Orangen und Bananen zu schälen, die später zum Dessert auf dem Rost karamellisieren. Sie füllen Bratäpfel mit Marzipan und Rosinen und schlagen die Vanillesauce für den Apfelstrudel auf. Die ersten Marshmallows werden genascht, Der Rest wird über dem Feuerkorb schmelzen. Heißer T-Bone-Tea macht müde Männer munter. Dass auch rote Bete, Pastinaken, Süßkartoffelhälften und Hokkaido-Spalten ein glühendes Abenteuer erwartet, finden alle später sehr, sehr schmackhaft. Ebenso wie die Senfsößchen und Mayo-Joghurt-Dips und den warmen Speckkartoffelsalat, der nur allzu bereit ist, eine feurige Verbindung mit knusprigen Schweinerippchen einzugehen.


So gelingt Genuss am Wintergrill

Ein Abend rund um den Wintergrill bringt statt Langeweile, Lustlosigkeit, lieblosem Essen – herzhafte Urwüchsigkeit. Spaß & Aktion. Professionelle Improvisation oder improvisierte Professionalität: Jeder Grillabend ein Unikat. Vielleicht eines der letzten kulinarischen Herausforderungen der Neuzeit. Rund um das Lagerfeuer blüht das Grill-Latein. Aus langer Praxis kennt der Grillmeister von Gourmetfleisch.de die besten Tipps. „Also Jungs – im Grunde ist das ganz einfach“:

Tipp 1

Im Winter sind Kugelgrills ideal. Immer bei geschlossenem Deckel vorheizen, Hitze halten. Auf die Windrichtung achten und Aschewolken vermeiden. Grillbriketts lassen die Glut länger brutzeln. Butangas ist für den Winter wenig geeignet, weil es sich unterhalb des Gefrierpunkts verflüssigt. Grundsätzlich braucht’s mehr Brennstoff als beim Sommergrillen.

Tipp 2

Im Winter bieten sich kurzgegrillte Sachen an: XL Rostbratwurst Iberico, Extrawurst Black Angus, Burger aus Neuseeland-Wagyu- oder Bison-Hack, Lammkoteletts, Schweinesteak, Galicien Roastbeef. Sie garen etwas länger als im Sommer. Damit das Fleisch gut temperiert auf dem Grill landet, haltet ihr es am besten in einer Styroporbox oder in Alu-Folie griffbereit.

Tipp 3

Ein romantisch-flackerndes Lagerfeuer neben dem Grill ist herzerwärmend. Zum Anheizen nehmt Ihr am besten Anzünder oder in Wachs getunkte Holzwolle.

Tipp 4

„Outdoor grillen – Indoor futtern!“ Ist alles weggegrillt, sollte der Rost schnell von Fettspritzern oder Essensresten befreit werden. Bei Minusgraden können Überreste schnell einfrieren! Erst abkühlen lassen, dann verpacken. Absolutes No-Go: Einen noch heißen Grill in der Garage deponieren!

Tipp 5

Der Genuss beginnt bereits beim Tun. Spitzen-Beef wie Angus und Galicien Roastbeef oder 1a-Duroc Baby Back Ribs und Schweinenacken nicht überwürzen. Gutes Meer- oder Steinsalz, eine Knoblauchzehe, ein paar Thymianzweige oder Rosmarinnadeln – das isses. Dann genießt Ihr den originalen Fleischgeschmack auf der Zunge!

Tipp 6

Beim scharfen Anrösten bilden sich die krosse Kruste und die gaumenkitzelnden Röstaromen aus. Danach langsam gar ziehen. „Low & slow!“ Ein Grillthermometer macht Sinn.

Tipp 7

Nach dem Grillschmaus ist die Feuerzangenbowle ein „umwerfendes“ Erlebnis. Der Rotwein-Klassiker, ein Film-Dauerbrenner, passt sich den winterlichen Genüssen optimal an und ist kinderleicht zubereitet.


Wer es nicht kennt, könnte Wintergrillen mit Frostbeulen verbinden ..

„Aber das ist ganz, ganz falsch!“ Der Gourmetfleisch-Grillmeister hat vorgesorgt. Immerhin liegen die Temperaturen nur knapp über Null. Die frostsicher verpackten Gäste begrüßt er mit glühend-heißer dunkler Schokolade, die eine gaumenkitzelnde Prise Chili scharf macht, die Frostanfälligeren schlürfen dampfenden Glühwein in einer Aromawolke aus Nelke, Zimt und Rum, die ganz Coolen Tresterschnaps. Die ersten Würstchen sind auch fix fertig. Mit vollem Magen friert man nicht. Wolldecken liegen bereit, Mützen und Handschuhe, ein Feuerkorb spendet wohlige Wärme. Größere Heizstrahler kann man im Baumarkt ausleihen. Alles ist durchdacht – bis hin zu den Fackeln, die die funkensprühende Szenerie ausleuchten. Der Rotwein steht warm, das dunkle Winterbier kalt.

Im Hochgefühl des erfolgreichen Steinzeitjägers der gerade einen Auerochsen in seine Höhle geschleppt hat reibt sich Hausherr Uwe die Hände an der Glut. Dann tippt er liebevoll auf die vor ihm röstenden US Beef Steaks. Das aufsteigende Aroma lässt seine Nasenflügel beben. „Jungs, es kann losgehen! Gebt den Mädels in der Küche Bescheid. Teller marsch!“ Der Vorhang hebt sich, das kulinarische Schauspiel kann beginnen.


Hallo liebe Freunde von Premium-Fleisch:

Haben wir Sie auf den Wintergrill-Geschmack gebracht?

Sie sind noch nicht so fit im Grillen? Sie wollen es aber zu einer gewissen Fertigkeit bringen? Auf Wunsch kommen die Gourmetfleisch.de-Grillmeister zu Ihrer BEEF PARTY HOME in Ihr Heim oder dorthin wo Ihr Grill steht und organisieren Ihre winterliche Grillfete hochprofessionell. Deutschlandweit.

LiveZilla Live Chat Software